Roboter-Arme

Beschreibung der Technik

In den letzten Jahren ist die Nutzung mittels Servomotoren gesteuerten Armen publik geworden. Umgangssprachlich nennt man diese auch Roboter-Arme. Bedingt durch 3D-Drucker sowie Arduino- Microchips sind diese Arme auch für den Privatgebrauch bezahlbar geworden. Sie sind ein Schlüsselelement der modernen Fließband-Technologie und können überall da eingesetzt werden, wo einfache wiederholbare Handgriffe erfolgen. Durch leistungsstarke Computer und Technologien der selbstlernenden Software könnten diese in einigen Jahren für komplexere Alltagsaufgaben von Nichtprogrammierern angelernt werden.

Was bietet der Markt

Kommerziell sind neben den Armen auf Industriestandard immer mehr Arme für den pädagogischen sowie Modellbaubereich verfügbar. Zu empfehlen sind hier im Allgemeinen Produkte auf der Basis von Arduino, da diese einfach angesteuert und modifiziert werden können, oder, im preislichen Mittelfeld liegend, anwendungsorientierte mit grafischer Benutzeroberfläche.

Kursangebot

In einem 3-tägigen Workshop wird ein Einblick in den Grundlegenden Aufbau der Roboter- Arme sowie die räumliche Programmierung durch Vektoren und Skalare gegeben. Des weiterem werden in kleinen Projekten das Konzeptionieren und die Umsetzung komplexer Programmabläufe erlernt.

bsw- Referent Danilo Arlt